Baustellenradio – Das Expertenportal

Wer auf Baustellen arbeitet, der wird seine Arbeitstage mit körperlich anstrengender Arbeit verbringen. Da ist der Wunsch verständlich, dass man bei dieser Arbeit auch gerne eine Unterhaltung wie zum Beispiel das Radioprogramm hat. Ein modernes Baustellenradio oder andere Unterhaltungsmedien wären hier gerne gesehen. Doch wer die Bedingungen und vor allem auch den feinen Staub an vielen Baustellen kennt, der weiß genau, dass hier die moderne Unterhaltungselektronik schnell an ihre Grenzen stoßen würde. Doch dies muss nicht bedeuten, dass der Arbeiter auf Unterhaltung verzichten muss.

Das Baustellenradio – robuste Qualität für besten Empfang

Natürlich kann ein Radio für die Baustelle den besten Empfang unterschiedlichster Radiosender garantieren. Aber dies muss alles durch ein Gerät geschehen, dass Feuchtigkeit, Schläge oder auch feinsten Staub aushalten kann. Ein Nachteil für ein Radio auf einer Baustelle ist natürlich auch immer, dass dieses Baustellenradio in der Regel auf dem Boden stehen wird. Ist der Boden in einem fertigen Gebäude schon einmal bestens gereinigt worden, so ist dieser Boden dennoch stark verschmutzt.

Ein normales Radio würde diese Bedingungen nicht lange aushalten. Doch ein Baustellenradio ist so konzipiert worden, dass auch Feuchtigkeit keinen Schaden anrichten wird. Das Baustellenradio ist vom Äußeren vielleicht für den Laien nicht sofort als Radio zu erkennen. Im Kern funktioniert das Radio für die Baustelle wie jedes andere Radio, nur dass es dafür gefertigt wurde, dass es auch unter den widrigen Umständen einer Baustelle eine lange Lebensdauer und besten Empfang garantieren kann. Ein besonderer Vorteil des Baustellenradio ist es, dass man bei diesem Modell auch mit groben Handschuhen den nächsten Radiosender einstellen kann. Dazu ist es kein Verbrechen, wenn man mit schmutzigen Händen das Radio bedienen will. Denn ein Baustellenradio ist so konzipiert worden, dass dies nicht zu Schäden am Radio führt.

Ein gutes Baustellenradio – es gibt hochwertige Modelle

Das gute Baustellenradio zeichnet sich durch eine besonders robuste Machart auf. Auch ist ein großes Display nutzbar. Einige nützliche Funktionen kann dieses Gerät bieten, wobei eine Weckfunktion für so manche Arbeitschicht sehr nützlich sein kann. Für so manchen Arbeiter ist es sehr vorteilhaft, wenn das Radio für die Baustelle dazu noch eine Dockingstation hat. Hier kann der Arbeiter sein iPhone oder Smartphone anschließen, sodass die eigene Lieblingsmusik auf Wunsch gehört werden kann. Auch bei der Lautstärke sollte das Baustellenradio so laut sein, dass auch die Nutzung von elektrischen Werkzeugen auf der Baustelle nicht die Musik unhörbar macht. Hochwertige Modelle des Baustellenradio können zudem auch über eine Schnittstelle für Bluetooth verfügen.

BILDPRODUKTBEWERTUNGBESCHREIBUNGPREIS
Bosch Professional GML 20 Akku-Baustellenradio
Produktbeschreibung › 173,50 € *

* inkl. MwSt. | am 25.06.2019 um 8:00 Uhr aktualisiert

Hitachi Baustellenradio UR 18DSDL
Produktbeschreibung › Preis nicht verfügbar
Makita Akku-Baustellenradio DMR105
Produktbeschreibung › Preis nicht verfügbar

Wie wird ein Baustellenradio betrieben

In der Regel gibt es an Baustellen auch Strom, sodass ein Radio für die Baustelle einfach mit dem Stromnetz verbunden werden muss. Doch es gibt auch Regionen und Baustellen, wo kein Strom verfügbar ist. Hier können preiswerte Modelle des Baustellenradios mit Batterien betrieben werden. Dies kann aber zu einem teuren Vergnügen werden. Es sind viele Batterien notwendig, dass das Radio immer seinen Dienst leisten kann. Moderne Baustellenradios nutzen wie bei vielen modernen Elektrogeräten auch einen Akku.

Dies kann eine lange Nutzungsdauer bescheren. Wer mal Überstunden machen will, der wird mit einem Ersatzakku dafür sorgen, dass er auch nach dem Auslaufen der Energie des ersten Akkus noch mit dem Ersatzakku weiterhin Radio oder Musik hören kann. Für Aufladen muss der Nutzer beim Radio für die Baustelle bei einigen neuen Modellen einfach das Radio über den Netzbetrieb einstellen und so wird auch der Akku wieder aufgeladen.

Das Baustellenradio – dafür kann es gut verwendet werden

Wird ein Haus gebaut oder soll ein Stadion bald eröffnet werden, überall wo sich eine Baustelle findet, da kann ein Radio bei der Arbeit die Laune beleben und die Arbeitsmoral wieder heben. Ein Baustellenradio kann in fast allen Bereichen genutzt werden und beim Haus kann vom Keller bis zum Dachboden immer ein Platz gefunden werden, den man für den Empfang von Musik oder Nachrichten nutzt. Natürlich scheint eine große Baustelle, auf der vielleicht auch noch verschiedene Firmen gerade arbeiten, der richtige Platz für ein Baustellenradio zu sein.

Doch auch der Hobbykeller eines Heimwerkers oder die Garage des Autoliebhabers kann für ein Radio für die Baustelle als Standort ideal sein. Wer eine Arbeit mit viel Schmutz erledigen muss und als Heimwerker gerne vom Radio unterhalten werden will, der sollte sich nach einem Baustellenradio umschauen. Selbstverständlich scheint schon die Bezeichnung Baustellenradio darauf hinzuweisen, dass dieses Radio in der Hauptsache nur für Hand- und Heimwerker geeignet ist. Doch dies ist nicht ganz wahr. Dieses Radio kann überall verwendet werden.

So ist das Baustellenradio auch bestens geeignet, wenn die Familien einen Urlaub im Zelt verbringen will. Aber auch bei der Gartenarbeit kann ein Baustellenradio mit Akku sehr nützlich sein und eine vergnügliche Zeit im Gartensommer garantieren. Wer sich für ein leichtes Modell mit Akku entscheidet, der wird erleben, wie lustig eine Fahrradtour mit der Familie sein kann, wenn man mit der Lieblingsmusik in die Pedale treten kann.

Ein Baustellenradio kaufen – was kann es heute kosten

Auf der Suche nach einem guten Baustellenradio kann ein Blick ins Internet immer lohnend sein. Wer sich vor dem Kauf mit den besten Seiten beschäftigt auf denen man Testberichte findet, der wird auch einen Preisvergleich machen können. So kann auch ein Baustellenradio unter 100 Euro viele nützliche Funktionen und Vorteile auf einer staubigen Baustelle bringen. Mit maximal 200 Euro muss der Käufer aber rechnen, wenn er bei den besten Modellen mehrere Baustellenradios vergleicht und sich für ein Modell eines bestimmten Markenherstellers entscheidet.

Ein Baustellenradio – oftmals mehr als nur Radioempfänger

Natürlich ist es immer ein Spaß, wenn man bei der Arbeit die langen Stunden mit ein wenig Radiomusik aufheitern kann. Doch wer nun glaubt, dass ein Baustellenradio nur auf den Empfang von Radiosendern eingestellt ist, der irrt. Denn das moderne Baustellenradio kann auch andere praktische Funktionen bieten. Schon beim Radioempfang gibt es Unterschiede, sodass es bei einem Kauf immer vorteilhaft ist, dass man sich vorher informiert, wie gut der Empfang durch dieses Baustellenradio wirklich ist. Kann der Empfang als gut bezeichnent werden, dann kann die Baustelle auch im Keller liegen.

Bei einem guten Gerät, können auch einzelne Radiosender gespeichert werden, sodass man bei der nächsten Nutzung nur eine Taste drücken und schon ist der Radiosender wieder eingestellt worden. Das gute Baustellenradio ist mit AUX-Eingängen versehen und so kann der Nutzer externe Geräte anschließen. Jetzt kann der eigene MP3-Player angeschlossen werden und so kann das eigene gut ausgesuchte Musikprogramm die harte Arbeit auflockern. Dies kann ein besonderer Vorteil sein, wenn man in Regionen arbeitet, wo der Radioempfang schwierig sein kann oder wenn eine Baustelle entstanden ist, die eigentlich keinen Radioempfang zulässt.

Welche Wiedergabequellen besitzt ein Baustellenradio?

Gute Baustellenradios haben verschiedene Wiedergabenquellen, sodass USB oder SD als Schnittstellen genutzt werden können. Zusätzlich kann es Geräte geben, die neben dem Radio auch noch die Wiedergabe über CD bescheren können. Selbst UKW-RDS kann als Wiedergabequelle vorhanden sein. Um den besten Empfang des Radioprogramms zu garantieren kann das moderne Baustellenradio heute DAB oder sogar schon DAB+ nutzen. So ist die Qualität des Radioempfangs besonders gut, was bei älteren Modellen nicht immer gegeben ist, vor allem wenn die Arbeit auf einer Baustellen zum Beispiel im Keller gemacht werden muss.

Auf welche Punkte sollte man beim Kauf eines Baustellenradio achten?

Auf der Suche nach dem besten Baustellenradio sollte sich der Käufer erst einmal einige Fragen selbst beantworten, damit die Auswahl des passenden Modells leichter fällt. So muss erst die Frage geklärt sein, ob die Baustelle eine Stromquelle hat, sodass vielleicht nur ein Akkumodell beim Baustellenradio in Frage kommt. Will man sich für Modell mit Batterien entscheiden? Dann sollte man sich vorher über die Kosten der Nutzung von vielen Batterien im Klaren sein und vor allem auch darüber nachdenken, ob man nicht lieber eine umweltfreundlichere Lösung wählen will.

Ein Blick auf das gewünschte Modell sollte nun folgen.
Ist ein Display vorhanden, sodass die Wahl des passenden Senders ganz bequem ist. Sind die Knöpfe für die Senderwahl auch mit groben Handschuhen leicht zu drehen oder muss man diese immer wieder ausziehen. Und ist das Display so gut, dass man die Sendersuche auch leicht mit einer Arbeitsbrille bewältigen kann.

Natürlich kommt es bei einem neuen Baustellenradio immer auf die Robustheit an. Ist das neue Modell gut gegen Feuchtigkeit geschützt und können Staub und Schmutz dem Radio nicht schaden. Muss man sich bei jedem Anfassen des Geräts immer die schmutzigen Hände waschen oder ist dies auf der Baustelle überhaupt möglich. Wie gut ist das Baustellenradio verarbeitet und ist es mit einem Gewicht ausgestattet worden, sodass das Radio nicht bei jedem Stoß direkt umfällt. Ein gut geschütztes Innenleben sollte immer von Vorteil sein.Baustellenradio

Viele Arbeiter wollen gerne externe Geräte anschließen, damit man seine eigene Musikauswahl hören kann.

Mit einer SD-Karte oder einem USB-Stick sollte man in der Lage sein, die Musik nach dem eigenen Geschmack aussuchen zu können. Dazu kann ein AUX-Eingang dazu führen, dass man die eigene Musik vom MP3-Player hören wird. Selbst eine Schnittstelle für Bluetooth kann heute von innovativen Modellen bereitgestellt werden.

Beim Kauf eines Baustellenradios sollte man aber auch daran denken, dass eine Baustelle auch im Freien liegen kann. So sollte das Baustellenradio auch outdoorfähig sein. Dies beinhaltet nicht nur Regenfälle, hier kann der Hochsommer auch stetig heiße Temperaturen bescheren, die ein gutes Baustellenradio immer aushalten muss.

Für den guten Empfang sollte das passende Gerät auch über DAB und DAB+ verfügen, damit die Qualität des Radioempfangs wirklich gut sein kann. Hierbei sollte man aber auch darauf achten, dass dieses Radio auch für die Nutzung in schwierigen Bereichen der Baustelle wie einem Keller ohne Schwierigkeiten möglich ist.

Selbst wer eine Weckfunktion nutzen will, der kann heute Baustellenradios finden, die diesen Vorteil zu bieten haben. Aber es kommt beim neuen Baustellenradio auch immer auf die Lautstärke an, denn werden andere elektrische Werkzeuge auf der Baustelle genutzt, so kann es vorkommen, dass ein leises Gerät immer unhörbar wird.

Vor- und Nachteile eines Baustellenradios

Vorteile eines Baustellenradios

  • Schmutz-/ Staubgeschützt
  • auch bei Feuchtigkeit geeignet
  • neue Modelle haben Akkus
  • die Modelle sind stoßfest
  • die guten Modelle sind wasserfest
  • nutzbar für viele Zwecke
  • gute Modelle haben viele Funktionen

Nachteile eines Baustellenradios

  • nicht in jeder Region der gleiche Empfang
  • ältere Modelle mit Batterien sind teuer