Verschiedene Radios

Wie schwer ist ein Baustellenradio?

Ein Baustellenradio kann im Bereich von einem bis zu mehreren Kilogramm beliebig schwer sein. Das Gewicht hängt von der Bauweise und den Funktionen des Geräts ab.

Im Bezug auf das Gewicht muss ein gutes Baustellenradio einen Spagat schaffen - leicht genug, um das Gerät möglichst problemlos überall mit hinzunehmen und innerhalb der Baustelle bewegen zu können, aber auch schwer genug, um das Radio unempfindlich gegen Stöße, Herunterfallen etc. zu machen.

Doch wovon hängt das Gewicht eines Baustellenradios ab?

Materialien / Verarbeitung

Setzt der Hersteller zum Schutz des Baustellenradios gegen Einflüsse wie Staub, Wasser und Stöße hochwertige Materialien ein, so geht das natürlich auf´s Gewicht. So weisen Baustellenradios mit Stahlrahmen bzw. einem Gehäuse komplett aus Stahl ein deutlich höheres Gewicht auf als solche mit einem einfachen Kunststoffgehäuse. Wenn du es aus Metall und trotzdem vergleichsweise leicht haben möchtest, dann kann ein Baustellenradio mit Aluminiumgehäuse der passende Partner für dich sein. Allerdings sind diese schon wegen der Rohstoffpreise für Aluminium nicht gerade günstig.

Auch die Verarbeitung spielt eine Rolle, wenn es um das Gewicht eines Baustellenradios geht. Wer besonderen Wert auf eine hochwertige Verarbeitung legt, muss auch dafür in der Regel ein höheres Gewicht in Kauf nehmen, zum Beispiel wenn das Gehäuse aus edlem Holz oder Metall gearbeitet sein soll. Auch Regler und Drucktasten aus Metall bringen gegenüber Kunststoffteilen ein höheres Gewicht mit.

(Akku-)Leistung

Höhere Leistungen gleich höheres Gewicht - eine ganz einfache Formel. Dies gilt insbesondere für die Leistung der Stromspeicher, die in einem Baustellenradio verbaut sind. Man kennt es von Elektroautos: Je mehr Akkus in einem Fahrzeug verbaut sind, desto größer fällt seine Reichweite aus, desto höher aber auch das Gewicht. Hier gilt es, einen guten Mittelweg zwischen ausreichender Leistung und vertretbarem Gewicht zu finden. Dabei kann  dir ein Vergleich der verschiedenen Modelle helfen.

Funktionsumfang

Natürlich tragen auch Ausstattungs- bzw. Funktionsumfang des Baustellenradius zu seinem Gewicht bei. Wer sich mit den nötigsten Funktionen zufrieden geben kann, der erhält in der Regel ein relativ leichtes Gerät. Wer dagegen auf Features wie Equalizer, Docking-Stationen für Smartphones, Elektrowerkzeuge und Ähnliches Wert legt, muss auch hierfür ein höheres Gewicht in Kauf nehmen.

Einsatzort

Zu guter Letzt hängt es - zumindest indirekt - vom Einsatzort ab, welches Gewicht das gewählte Baustellenradio aufweist. Es gibt Modelle speziell für den Indoor-Bereich, also für Arbeiten innerhalb von Gebäuden, die dann beispielsweise keinen speziellen Schutz gegen Regen oder Spritzwasser aufweisen müssen. Das macht sie leichter gegenüber solchen Baustellenradios, die komplett abgedichtet sind, so dass ihnen auch ein Standort unter freiem Himmel bei einem Regenschauer nichts ausmacht.

Fazit

Wie du siehst, hängt es von vielen Faktoren ab, wie leicht oder schwer ein Baustellenradio ausfällt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass du dir vor dem Kauf über deine persönlichen Prioritäten und Anforderungen klar wirst, um dann das dazu passende Baustellenradio aussuchen zu können. So gehst du den besten Kompromiss zwischen Ausstattung, Leistung und Gewicht ein.

Unsere Testberichte basieren auf mehreren verschiedenen Testquellen, damit wir eine umfassende Produktbewertung bieten können. Neben den Testnoten anderer Testportale haben auch Amazon Kundenbewertungen einen Einfluss auf unsere Bewertung. Achten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Produkte darauf, dass wir sämtliche Produkte nie persönlich in der Hand hatte, sondern auf Basis der o.g. Punkte getestet und verglichen haben.
* = Affiliatelink: Wenn du über einen solchen Link ein Produkt bestellst, bekommen wir dafür eine kleine Provision vom Verkäufer. Für dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten.

Alle Angaben innerhalb dieses Preisvergleichs sind ohne Gewähr.

Alle genannten Preise und Versandkosten beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (MwSt. inkl.). Marken und Produktnamen sind Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.